Kursliste

In diesem Workshop sollen die Grundlagen der Barrierefreiheit für Menschen mit diversn Beeinträchtigungen im Rahmen digitaler Dokumente und Dienste vermittelt werden.

Inhalt:

  • Anforderungen von Personen mit div. Behinderungen an Informationstechnologien 
  • Barrierefreiheit bei Textdokumenten (MS Word) 
  • Möglichst barrierefreie Präsentationen (PowerPoint) 
  • Erstellung möglichst barrierefreier PDF-Dokumente 
  • Rechtliche Grundlagen 
  • Digitalisieren und Aufbereitung von gedruckter Literatur
  • Nicht-diskriminierender Sprachgebrauch im Konstext der Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen.
  • Barrierefreies Web 
  • Die angeführten Schwerpunktthemen sind vorläufig und werden je nach Gruppendynamik entsprechend im Umfang angepasst.

Arbeitsgruppe zur Erarbeitung von Standards zur barrierefreien Lehre und Didaktik.

Ein erster Testkurs

Ein möglichst barrierefreier Zugang zu Studium, Lehre und Verwaltung ist nach heutiger Rechtslage kein Akt der Nächstenliebe mehr, sondern ein Grundrecht aller Menschen mit Behinderung in Österreich. Die möglichst barrierefreie Gestaltung von Informationen und Unterlagen ist in der Regel Grundlage für eine selbstbestimmte Partizipation an Studium, Lehre und Forschung. Wir möchten im Rahmen dieses Workshops daher die Grundlagen der Erstellung möglichst barrierefreier elektronischer Dokumente vermitteln. Die Teilnehmer/innen sollen für die Anforderungen sensibilisiert werden, die Menschen mit verschiedenen Behinderungsformen an die eingesetzten Technologien stellen.

Seminarinhalte

  • Anforderungen von Personen mit div. Behinderungen an Informationstechnologien 
  • Barrierefreiheit bei Textdokumenten (MS Word) 
  • Möglichst barrierefreie Präsentationen (PowerPoint) 
  • Erstellung möglichst barrierefreier PDF-Dokumente 
  • Rechtliche Grundlagen 
  • Digitalisieren und Aufbereitung von gedruckter Literatur 
  • Barrierefreies Web 
  • Die angeführten Schwerpunktthemen sind vorläufig und werden je nach Gruppendynamik entsprechend im Umfang angepasst.


Einführung in die Grundlagen der eAccessibility für ISU UnterstützerInnen.

In diesem Kurs sollen die Grundlagen der Barrierefreiheit für Menschen mit diversn Beeinträchtigungen im Rahmen digitaler Dokumente und Dienste vermittelt werden.

Ein möglichst barrierefreier Zugang zu Studium, Lehre und Verwaltung ist nach heutiger Rechtslage kein Akt der Nächstenliebe mehr, sondern ein Grundrecht aller Menschen mit Behinderung in Österreich. Die möglichst barrierefreie Gestaltung von Informationen und Unterlagen ist in der Regel Grundlage für eine selbstbestimmte Partizipation an Studium, Lehre und Forschung. Wir möchten im Rahmen dieses Workshops daher die Grundlagen der Erstellung möglichst barrierefreier elektronischer Dokumente vermitteln. Die Teilnehmer/innen sollen für die Anforderungen sensibilisiert werden, die Menschen mit verschiedenen Behinderungsformen an die eingesetzten Technologien stellen.

Seminarinhalte

  • Anforderungen von Personen mit div. Behinderungen an Informationstechnologien
  • Barrierefreiheit bei Textdokumenten (MS Word)
  • Möglichst barrierefreie Präsentationen (PowerPoint)
  • Erstellung möglichst barrierefreier PDF-Dokumente
  • Rechtliche Grundlagen
  • Digitalisieren und Aufbereitung von gedruckter Literatur
  • Barrierefreies Web
  • Die angeführten Schwerpunktthemen sind vorläufig und werden je nach Gruppendynamik entsprechend im Umfang angepasst.